• Sicheres Einkaufen
  • Kostenlose Retoure
  • Kauf auf Rechnung
  • 5 Jahre Garantie

Pullover

Kategorien

Entdecken Sie stilvolle Pullover-Outfits

Pullover Einstieg

Inhaltsverzeichnis

Wo kommt der Pullover her?

Der Herren-Pulli ist heutzutage aus der Männermode nicht mehr wegzudenken. Ein Pullover unter dem Sakko oder ein stylishes Rollkragenpullover-Outfit gehören zum alltäglichen Bild in der U-Bahn oder im Büro.

Doch der Langarm-Pullover für Herren war nicht immer so selbstverständlich wie heute. Deshalb fragen sich viele: !F Wann gab es den ersten Pullover? !FA Der Pullover in seiner heutigen Form hat seine Ursprünge in etwa in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Bis dahin trugen die Männer sehr vornehme Kleidung wie etwa Fracks. Der Designer-Pullover für Herren gehörte nicht gerade zum gängigen Outfit.

Pullover Herkunft

Die ersten Pullover-Outfits waren sehr einfach gestrickt. Die Pullover von damals waren einfach in der Verarbeitung. Wichtig war in erster Linie, dass sie kostengünstig und warm waren. Sie wurden vor allem bei der Arbeit auf dem Land und bei der Seefahrt getragen.

Ein paar Jahre später gab es auch in intellektuellen Kreisen die ersten Pullover-Outfits. Hier gilt vor allem der schwarze Rollkragenpullover als Klassiker und ist unter Künstlern und Werbetreibenden auch heute noch gerne gesehen.

Wann ist ein Pullover ein Pullover?

Pullover gibt es mittlerweile seit mehreren Jahrzehnten in den unterschiedlichsten Formen. Zu den gängigsten davon zählen unter anderem:

  • Rollkragenpullover für Herren (ein Pullover mit einem schlauchartig geschnittenen hohen Kragen)
  • Herrenpullover mit Rundhals-Ausschnitt oder V-Ausschnitt
  • Pullover mit Schalkragen (eine runde Kragenform, bei der Oberkragen und Revers nahtlos miteinander verbunden sind)
  • Stehkragenpullover für Herren (bei denen der Kragen ebenfalls den Hals wärmt)

Egal ob dicke oder dünne Pullover für Herren. Grundsätzlich werden alle diese Varianten der Gattung der Pullovern für Herren zugeordnet.

Pullover Formen

Dennoch tauchen in der Praxis immer wieder spezielle Fragen wie beispielsweise die folgenden beiden auf:

Ist ein Sweatshirt ein Pullover?

Bei der Antwort auf diese Frage sind sich die Mode-Experten nicht immer ganz einig. Grundsätzlich sind Sweatshirts für Herren im Normalfall etwas leichter als Pullover. Das liegt daran, dass sie eine geringere Stoffdicke haben, die bei etwa 200 bis 300 Gramm pro Quadratmeter (gsm) liegt. Stylische Pullover für Herren weisen jedoch eine Dicke von etwa 400 bis 500 gsm auf.

Eine andere Theorie lautet: Grundsätzlich ist jedes Sweatshirt ein Pullover, aber nicht jeder Pullover ist gleichzeitig auch ein Sweatshirt. Sweatshirts sind nahezu immer aus einem Baumwollstoff gefertigt, während ausgefallene Pullover für Herren auch aus anderen Materialen wie etwa Kaschmir gemacht werden.

Pullover Sweatshirt

Was ist der Unterschied zwischen Pulli und Pullover?

Bis in die 1950er-Jahre wurde als Pulli in der Regel ein Pullunder bezeichnet. Dabei handelt es sich einfach beschrieben um einen Pullover ohne Ärmel.

Im Gegensatz zu den Pullover-Outfits wird der Pullunder meistens über einem Hemd und unter einem Sakko getragen. Er gehört auch heute noch zur traditionellen Bekleidung von Golfern und Cricket-Spielern.

Heutzutage wird das Wort Pulli jedoch vor allem als Synonym für den „normalen“ Pullover verwendet. Spricht also heute jemand von einem Pulli, ist eher davon auszugehen, dass er einen Pullover meint und keinen Pullunder.

Manche Menschen unterscheiden bei der Verwendung der Worte auch nach der Dicke. Sie bezeichnen dünne sommerliche Varianten als „Pullis“, einen warmen Winterpullover für Herren hingegen als „Pullover“.

Pullover Pulli

Wann ist Pullover-Zeit?

Am häufigsten kommt der Pullover im Winter zum Einsatz. Doch nicht nur der Winterpullover Herren erfreut sich großer Beliebtheit, grundsätzlich ist dieses Kleidungsstück mittlerweile zu fast allen Jahreszeiten gleichermaßen beliebt.

Im Frühjahr und im Herbst kommen die Pullover Outfits vor allem im Lagenlook zur Anwendung. Dabei werden mehrere Lagen Kleidung übereinander getragen und bei Bedarf aus- oder wieder angezogen. Es gehört jedoch etwas Geschick dazu, die einzelnen Lagen gekonnt miteinander zu kombinieren.

Im Sommer werden die Pullis gerne bei Einladungen zu Grillfesten oder anderen Veranstaltungen in freier Natur mitgenommen und vor allem in den späteren Abendstunden angezogen, wenn die Temperaturen abkühlen. Besonders bequem tragen sich hier Pullover aus reiner Baumwolle oder einem Baumwoll-Gemisch.

Pullover Jahreszeit

Aus welchen Materialen werden Pullover gefertigt?

Schicke Pullover für Herren werden heutzutage aus den unterschiedlichsten Materialen gefertigt.

  • Wollpullover für Herren, die gerade im Winter einen guten Schutz vor der Kälte bieten.
  • Aus dem Edelhaar der gleichnamigen Ziege gefertigte Herren Kaschmirpullover
  • Feinstrickpullover für Herren aus besonders dünnem Garn, das sehr eng verstrickt wird
  • Seidenpullover für Herren, bei denen das Grundmaterial aus dem Kokon der Seidenraupe gewonnen wird.

In sehr seltenen Fällen gibt es auch Lederpullover für Herren. Die haben sich im Alltag bisher jedoch kaum durchgesetzt.

Pullover Materialien

Infobox: Textil-Enzyklopädie

Was genau hinter den einzelnen Materialen steckt, ist unter anderem auch in unserer Textil-Enzyklopädie nachzulesen. Dort wird beispielsweise auch die Merinowolle genau beschrieben, die nicht nur bei Luxus-Pullover für Herren zum Einsatz kommt.

Dabei handelt es sich um eine besonders hochwertige und weiche Wolle, die sich angenehm auf der Haut anfühlt und im Gegensatz zu anderen Wollmaterialien nicht kratzt. Früher kam die Wolle dafür oftmals von Schafen aus Australien, doch die Hersteller haben auch in Europa reagiert. Mittlerweile ist das Merinoschaf auch in Deutschland die häufigste Schafrasse.

Auch die Vorteile anderer Materialien wie etwa Mikrofaser, Polyacryl oder Schurwolle können in der Enzyklopädie in Erfahrung gebracht werden.

Welche Varianten von Herren Pullover gibt es?

Pullover für Herren sind in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich.

  • Basic-Pullover für Herren, die besonders gut mit anderen Kleidungsstücken kombiniert werden können.
  • Cricket-Pullover für Herren, die zumeist ein Zopfmuster enthalten, in Cremetönen gehalten sind und die Farben von Unis oder Cricket-Clubs aufweisen.
  • Gestrickte Zopfpullover für Herren, die in vielen Shops auch als „Knit Sweater für Herren“ geführt werden.
  • Fischerpullover Herren (bzw. Fisherman Pullover für Herren), die ihren Ursprung in Irland haben und für den sportlichen Aufenthalt im Freien gedacht waren.
  • Pullover-Outfits mit Ellenbogen-Patches für Herren, die ursprünglich dazu gedacht waren, das Material an den Gelenken zu schützen.

Die Pullover-Outfits können jedoch auch nach Anlass und Funktion unterschieden werden. Besonders populär sind beispielsweise Weihnachtspullover für Männer mit lustigen X-Mas-Motiven. Beliebt sind darüber hinaus auch Sport-Pullover und Segel-Pullover für Herren, die besonders viel Bewegungsfreiheit geben. Zu Hause werden hingegen sehr gerne Kuschelpullover von den Herren getragen, die aus besonders weichen Materialien gefertigt sind.

Pullover Varianten

Viele Männer legen bei ihren Pullover-Outfits nicht nur Wert auf das Design, sondern auch auf die Funktion. Beliebt sind hier unter anderem Pullover für Herren mit Reißverschluss sowie Herren-Pullover mit Brusttasche. An kalten Wintertagen kommt zudem oftmals ein wärmender Thermo-Pullover für Herren zum Einsatz.

Welche populären Muster gibt es beim Pulli Outfit?

Bei der Zusammenstellung des Outfits besteht immer die Wahl zwischen unifarbenen Pullovern und gemusterten Pullovern für Herren.

Bei der gemusterten Variante sind vor allem Norweger Pullover bei Herren sehr beliebt. Dabei handelt es sich um die Modelle aus Skandinavien mit berühmten Mustern wie beispielsweise der Selburose, einem achtzackigen Stern. Heute werden diese Muster in den unterschiedlichsten Pullover-Outfits verarbeitet.

Pullover Norweger

Camouflage-Pullover für Herren, die mit ihren Mustern an Militär-Outfits angelehnt sind, erfreuen sich seit Jahren ebenfalls großer Beliebtheit. Mittlerweile gibt es diese Pullover auch von berühmten Designern wie etwa Valentino als Luxus-Variante.

Was zieht man unter einem Pullover an?

Grundsätzlich kann ein Pullover direkt auf der Haut getragen werden. Die meisten Männer entschließen sich aber dennoch, ein T-Shirt unter dem Pullover zu tragen. Vor allem, weil diese auch Schweißflecken auf den Pullis verhindern.

Am besten dafür geeignet sind T-Shirts mit V-Ausschnitt, weil sie aufgrund ihres Ausschnitts unter dem Pullover nicht sichtbar sind.

Vor allem im Business-Outfit wird unter dem Pulli auch sehr gerne ein Hemd getragen. Im Unterschied zum T-Shirt sollte dieses allerdings sehr wohl sichtbar sein.

Pullover Hemd

Das Poloshirt unter dem Pullover ist hingegen eher ungeeignet. Das liegt vor allem daran, dass sich die Knopfleiste durch dünne Stoffe drückt und der Kragen oftmals unschöne Wölbungen bildet. Zudem ist die Passform von Polos einfach nicht dafür gedacht, unter Pullis getragen zu werden.

Infobox: Inspirationen für Pullover Outfits

Unsere Mode-Experten bieten zahlreiche Outfitinspirationen, womit sich ein Pullover idealerweise kombinieren und zu anderen Kleidungsstücken wie beispielsweise Hosen für Herren oder Jacken für Herren tragen lässt. Neben dem Outfit des Monats haben sie dafür unterschiedliche Anregungen wie etwa die Outfitinspirationen der Kollektionslinie Comfort oder die Outfitinspirationen der Kollektionslinie Sportivo gestaltet.

Zusätzlich zu unserem Pullover-Guide gibt es bei BABISTA auch noch Ratgeber zu anderen Kleidungsstücken wie beispielsweise den Hosen-Guide, den Hemden-Guide, den Westen-Guide und den Strickmode-Guide.

Wie trägt man ein Hemd unter dem Pullover?

Wer Hemden unter dem Pullover tragen und dabei eine gute Figur abgeben möchte, sollte dafür ein paar Punkte beachten.

Grundsätzlich eignen sich vor allem Pullis mit V-Ausschnitt gut für Pullover-Outfits mit Hemden. Der V-Ausschnitt sollte dabei nicht zu groß ausfallen. Als Richtwert gilt: Immer über den Achseln. Egal wie schön das Hemd auch ist. Es sieht unter dem Pullover nicht gut aus, wenn zu viel davon preisgegeben wird. Für eher legere Anlässe können Hemden jedoch auch zu einem Pullover mit Rundhalsausschnitt getragen werden.

Pullover V-Ausschnitt

Die Überziehpullis sollten unifarben und eher feingestrickt sein. Muster und grobe Strickvarianten wirken hingegen nicht besonders stylish.

Infobox: Welches Hemd unter Pullover?

Wer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte sich für ein einfarbiges oder leicht gestreiftes Hemd unter dem Pullover entscheiden. Für einen etwas legereren Look kann es sich dabei auch um ein Jeanshemd handeln.

Ideal zum Unterziehen sind Hemden mit Button-Down-Kragen, da die Kragenenden immer unterhalb des Halsausschnitts liegen sollten. Bei dieser Variante sind die Kragenenden mit einem Knopf fixiert und können so nicht herausrutschen.

Die Farbtöne sollten aufeinander abgestimmt sein. Ein hellblaues Hemd sieht beispielsweise unter einem dunkelblauen Pullover sehr schön aus. Weißes Hemd und schwarzer Pulli geht aber auch immer. Genauso wie schwarzes Hemd und grauer Pulli.

Pullover Hemden

Wie lang darf ein Pullover sein?

Bei Pullover-Outfits ist nicht nur das Design entscheidend, sondern vor allem die Passform. Zu eng oder zu locker sitzende Modelle gelten heutzutage als Mode-Fauxpas.

Bei den Ärmeln sollte die Länge idealerweise bis zu den Handgelenken reichen. Auf den Schultern sollte die Ärmelnaht auf dem Schulterknochen sitzen.

Wie stecke ich meinen Pullover in die Hose?

Für fast alles im Leben gibt es einen passenden Fachbegriff. Das Verfrachten von diversen Kleidungsstücken wie etwa T-Shirts, Hemden und Pullover in die Hose wird in der Fachsprache als „Tucking“ bezeichnet.

Bei Damen hat sich Sweater-Tucking mittlerweile zu einem echten Modetrend entwickelt. Bei Männern wirkt es im Alltag hingegen immer noch ungewöhnlich.

Die einfache Antwort auf die Frage lautet deshalb: Gar nicht! Tragen Sie Ihren Pullover einfach über der Hose und achten Sie dabei einfach auf die richtige Länge, wenn Sie nicht gerade ein berühmter Schauspieler, ein lässiges Supermodel oder eine bekannte Designer-Größe sind.

Pullover Tucking

Werden Pullover beim Waschen kleiner?

Werden Pullis kleiner oder größer? Diese Frage stellen sich viele, die die Pullover Pflege bisher ihrer Mutti oder der Freundin überlassen haben. Die einfache Antwort: Grundsätzlich haben die meisten Pullover eher die Angewohnheit, beim Waschen zu schrumpfen.

Früher lautete die Empfehlung deshalb oftmals, die Pullover lieber eine Nummer größer zu kaufen. Das lag daran, dass sich die Fasern zunächst ausdehnten und dann wieder zusammenzogen, was dazu führte, dass der Pulli insgesamt kleiner wurde. Bei modernen Materialien ist das heutzutage jedoch kaum noch der Fall.

Wer nach Jahren der Verwöhnung in die Verlegenheit kommt, seinen Lieblingspulli einmal selbst waschen zu müssen, sollte dabei vor allem auf die Bedeutung der Waschsymbole achten, die auf dem Etikett auf der Innenseite aufgedruckt sind.

Infobox: Kaschmir Pullover Pflege

Die gute Nachricht: Auch ein Kaschmir Pullover ist in der Waschmaschine gut aufgehoben. Bei modernen Waschmaschinen ist das zumeist sogar schonender als eine Handwäsche. Um das kostbare Stück nicht übermäßig zu strapazieren, sollten allerdings ein paar Dinge beachtet werden.

Auf der Waschmaschine sollte ein Woll- oder Schonwaschprogramm mit einer Temperatur von maximal 30 Grad Celsius gewählt werden. Besondere Vorsicht ist beim Schleudern geboten. Die maximale Schleuderzahl für den Kaschmirpulli liegt bei etwa 800 Umdrehungen. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass sich keine Klett- und Reißverschlüsse sowie Kleidungsstücke mit Gürtelschnallen in der Waschmaschine befinden.

Pullover Waschmaschine

Infobox: Wollpullover pflegen

Um einen Wollpullover schonend in der Waschmaschine zu waschen, sollte er vor dem Waschgang nach links gedreht werden. Das bedeutet nichts anderes, als die Innenseite nach außen zu kehren, denn dadurch wird die Außenseite wesentlich weniger beansprucht.

Um Reibung zu vermeiden, sollte die Wäschetrommel zudem nur zur Hälfte gefüllt sein. Auf der Waschmaschine sollte ein Wollwaschprogramm mit Kaltwäsche gewählt werden. Schleudern ist grundsätzlich erlaubt, allerdings nur mit niedriger Drehzahl von etwa 600 bis 800 Umdrehungen.


waiting...

Exklusiv für Sie: Aktuelle Modetrends, exklusive Gutscheine, attraktive Rabatte und Aktionen und Stylingtipps von Modeexperten

Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden und profitieren!

  • Aktuelle Modetrends
  • Exklusive Gutscheine
  • Attraktive Rabatte und Aktionen
  • Stylingtipps von Modeexperten

Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden und profitieren!

* Pflichtfeld
Kontakt
Bestellnummer: 0820 899 982* Vertragsabwicklung: 05523 509 204** Mo.-So. 6:00 bis 24.00 Uhr auch an Feiertagen *0,20€ pro Minute aus dem Fest- oder Handynetz **Regionummer zum Ortstarif Mo.-Fr. zwischen 8.00 und 17.00 Uhr
Sicher bezahlen
  • Rechnung
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
Unser Versprechen
  • BABISTA Garantie
Sicher einkaufen
  • TS
Unsere Siegel
  • Handelsverband
  • Siegel Handelsverband
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. € 5,99 Versandkosten je Bestellung.